Neubau Viamalastorys, Thusis

  • Variante 3
  • Variante 2
  • Variante 1

Cubatura Graubünden 2021

 

viamalastorys.ch – das ist das neu gegründete Unternehmen des Teams rund um Martin Gerber von der Viamala Sportwerkstatt. Auf dem unteren Rosabüel in Thusis entsteht ein dreistöckiges Gebäude, das sich in die Landschaft einbettet und nur mit dem obersten Stock über die jetzige Geländekante ragt.

Thusis hat Geschichte. Darf man den Felszeichnungen von Carschenna glauben, so haben sich schon in der Steinzeit die Jäger hier erzählt, wie man durch die Schlucht zu den Quellen des Hinterrheins oder über die Alpen ans Meer kommt. Zu Zeiten der Römer und im Mittelalter war die Via Mala dieser schlechte Weg, wo oft nur Beten half, wenn man ihn mit seinen Saumtieren sicher queren wollte. Später dann war hier die Grenze zwischen Schams und Domleschg mit unterschiedlichen Sperrstunden. Auf Übernolla steht noch das Tanzlokal, in dem Weib und Mann sich vergnügten, wenn im Dorf Thusis selbst schon Sperrstunde war. Hier – genauer auf dem geschichtsträchtigen Rosabüel – entsteht das Projekt viamalastorys.ch auf drei Stockwerken in zwei verbundenen Gebäuden an einem Wanderweg. Von hier starten die Bike- und die Mountainbike-Routen - Neubau Viamalastorys, Thusis

up